Mo-Fr 9-17 Uhr
+49 08161-43430

Anwendungsfälle GNSS und GIS

Lernen Sie unsere Lösungen im Einsatz kennen.

So flexibel und vielfältig wie unsere individuellen Lösungen sind, so vielfältig sind die Einsatzbereiche, in denen unsere Kunden die Technik nutzen. Lernen Sie hier beispielhaft einige Einsatzfelder kennen.

Beispiel: Stadtwerke Altdorf

Wasserversorger erfassen eine Reihe von räumlichen Daten. Wurde dies in der Vergangenheit oft an externe Vermessungsbüros ausgelagert, übernehmen das heute die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke und Zweckverbände oft selbst. Dank geringer Investitionskosten und einfacher Bedienung ist das kein Problem mehr. Die Stadtwerke Altdorf erfassen – wie viele weitere unserer Kunden aus diesem Bereich – neue Hausanschlüsse ebenso wie Glasfaserleitungen und sonstige Änderungen am Leitungsnetz. Bewährt hat sich auch, wenn die kompletten Flurstücksdaten offline mit im Feld dabei sind. So lassen sich Eigentumsverhältnisse vor Ort und schnell klären, z.B. wenn Pflegemaßnahmen an Gehölzen nötig sind.

Beispiel: WBV Kreuzberg e.V.

Waldbesitzervereinigungen bzw. Forstbetriebsgemeinschaften kümmern sich um die effektive Bewirtschaftung der Waldflächen ihrer Mitglieder. Die Flächen sind oft kleinteilig und verstreut. Wir zählen viele WBVen zu unseren Kunden, darunter die WBV Kreuzberg. Sie nutzt mobiles GIS und GPS zum effektiven Auffinden von Grenzen und zur sicheren Ansprache zu fällender Bäume. Darüber hinaus nutzen sie unsere GIS-Lösungen zur Erfassung von Förderflächen und zur einfachen Erstellung von Förderanträgen.

Beispiel: Landschaftspflegeverband Freising

Im Rahmen eines Leader+ Projektes zu Erhalt & Pflege von Streuobstwiesen im Landkreis Freising erfasst der Landschaftspflegeverband alle Streuobstbestände im Landkreis. Die genaue Kartierung der Obstbäume erfolgt mit einem Android-Tablet in Verbindung mit dem GNSS-Sensor ppm 10xx

Weitere Landschaftspflegeverbände und Untere Naturschutzbehörden verwenden unsere Lösungen zur Flächenkontrolle und Abrechnung von Förderungen, zur Grenzfindung oder zur Markierung von Kartierfunden.

Foto von Kaboompics .com von Pexels

Beispiel: Archäologie

Archäologen haben oft die Aufgabe, im innerstädtischen Bereich Grabungen aufzumessen. Ein Kunde, der unseren ppm 10xx nutzt, hat uns folgende Zeilen geschrieben:

“Die Einrichtung des Sensors und der Korrekturdaten war problemlos. Wir haben Messungen im Rahmen eines innerstädtischen Grabungsprojektes gemacht und selbst mit der kleinen Helixantenne nur Abweichungen im Millimeterbereich (max. 20) zu tachymetrisch ermittelten Punkten  festgestellt. Das ist wirklich fantastisch für diesen kleinen Empfänger! Die Einfachheit der Bedienung überzeugt.”